Messe-Neuheiten 2020

IMAS-CONNECT™ Adaptertüllen für Keystone-Module & Rundsteckverbinder

Ideale Integration in die teilbaren icotek Kabeleinführungssysteme
Hohe Schutzart bis IP65
Bei hoher Packungsdichte nur ein Ausbruch notwendig

Das neue Adapter-System IMAS-CONNECT™ von icotek ist ein durchgängig modular aufgebautes Tüllensystem zur Aufnahme von metrischen Steckverbindern, Keystone-Modulen, Schlauchverschraubungen, Druckausgleichselementen etc.

AT-KS: Snap-in Montage für mehr als 70 verschiedene Keystone-Module
AT-M / AT-K-M: Ideal für z.B. metrische Rundsteckverbinder und Pneumatik-Ventile

Durch den Einsatz des modularen Adapter-Systems wird die Kabeleinführung zum Hybridsystem. Konfektionierte sowie nicht konfektionierte Leitungen bzw. Schläuche können eingeführt werden und zeitgleich dient das System als Schnittstelle für Steckverbinder.

Die aus Elastomer gefertigten Tüllen des Adapter-Systems mit einem Korpus aus Polyamid fügen sich ideal in bestehende icotek Kabeleinführungsleisten, wie z. B. KEL-U, KEL-ER, KEL-FG ein und erfüllen die Schutzklasse IP54 bzw. IP65.

Große Kabeltüllen für KEL-QUICK mit variablem Klemmbereich bis zu 3 mm

Ermöglichen Einführung von konfektionierten Leitungen
Erstmalig im QUICK-System auch für große Leitungen mit Klemmbereichen bis zu 23 mm
Nur 4 Tüllen decken einen Klemmbereich von 14 bis 23 mm ab
Innovativer Wellenschnitt für mehr Dichtigkeit
Neuartige Membran für hohe Flexibilität

Die neue QTMB dient zur Einführung von Leitungen mit Steckern in das KEL-QUICK-System von icotek.

Die innovative Membran ermöglicht die Einführung einer Leitung deren Durchmesser bis zu 3 mm variieren kann.

Mit der QTMB lassen sich erstmalig auch große Leitungen mit Klemmbereichen 14 bis 23 mm einführen.

Einzelkabeldurchführungen mit abziehbaren Dichtringen für Leitungsdurchmesser von 5 bis 36 mm

Kostengünstige Lösung
Geeignet für Blechstärken 1.5 – 4 mm
Schräges Einfahren der unflexiblen Leitung möglich
Optimaler Kantenschutz und Abdichtung (IP65)
Ringe sind leicht zu entfernen
Großer Klemmbereich
Einfache, werkzeugfreie Montage
Passend für metrische Standardausbrüche

Mit der KEL-SCDP Kabeldurchführungstülle lassen sich einzelne Leitungen ohne Stecker einführen und bis IP65 abdichten. Der einzigartige Vorteil liegt beim sehr großen Dichtbereich. Je nach Leitungs-/Schlauchdurchmesser lassen sich die Dichtrillen auf den benötigten Dichtbereich sehr einfach abschälen. Hierzu wird lediglich ein kleines Loch zwischen den Ringen gestochen. Anschließend kann der entsprechende Ring abgezogen werden. Vorteil dieses „Schälprinzips“ ist, dass der ausgeschälte Bereich stets rund ist und somit sehr gut abdichtet.

Ein weiterer Vorteil ist der große Klemmbereich auf dem die KEL-SCDP montiert werden kann. Die Kabeldurchführungstülle KEL-SCDP kann auf Wandstärken von 1.5 bis 4.0 mm werkzeuglos montiert werden.

Die Ausführung KEL-SCDP-RW ist für den Einsatz im Bereich Schienenverkehrstechnik nach EN 45545-2 HL3 zugelassen.

Clevere EMV-Anbindung kombiniert mit bestehender Bügelschelle

Werkzeuglose, platzsparende Montage
Schirmkontaktierung und Zugentlastung voneinander getrennt
Zur Montage auf allen gängigen C-Schienen mit 16-17 mm Öffnungsmaß
Hohe Vibrationsfestigkeit
Großer Klemmbereich von 3 bis 30 mm
Großflächige Schirmkontaktierung

Mit der Schirmklammer LFC kontaktieren Sie den Leitungsschirm direkt an der C-Schiene und können ihre bestehende Bügelschelle weiterhin zur Zugentlastung nutzen.

Schirmklammern vom Typ SKL / MSKL werden überall dort eingesetzt, wo der Schirm einzelner Leitungen mit dem Massepotenzial verbunden werden muss.

Teilbare EMV-Kabelverschraubung mit doppelter Abdichtung

Hervorragend geeignet für bereits mit Stecker vorkonfektionierte Leitungen, der Stecker muss nicht entfernt werden
Sowohl schirmgebundene als auch feldgebundene Störungen können zuverlässig abgeleitet werden
Kontaktierung des Kabelschirms über 360°
EMV-Tüllen komplett aus leitfähigem Elastomer
Sehr gute Abschirmwirkung bzgl. EMV-Dichtigkeit
Integrierte Zugentlastung
Sehr ansprechende und kratzfeste Oberfläche

Die teilbare Kabelverschraubung EMV-KVT-DS basiert auf dem icotek Produkt KVT und ist hochleitfähig metallisiert.

Die erste Tülle (KT klein) dient zur Zugentlastung und Abdichtung über den Kabelmantel. Über die zweite Tülle (EMV-KT klein) wird der Kabelschirm über 360° kontaktiert.

EMV Schirmklammern mit doppelter Zugentlastung - konform zu PROFINET-Montagerichtlinien

Integrierte Möglichkeit der 2-fachen Zugentlastung (gemäß PROFINET Montagerichtlinien)
Schmaler, niedriger Aufbau, auch bei voller Bestückung
Optimale Kontaktierung des Kabelschirms
Einfache Montage
Ständiger und konstanter Druck auf dem Kabelschirm, Nachstellen des Federdrucks entfällt
Vibrationssicher, wartungsfrei
Sehr große Klemmbereiche

Die neuen EMV Schirmklammern sind die ideale Lösung zur Kontaktierung des Kabelschirms und zur Zugentlastung von Leitungen. Die Leitungen werden ober- und unterhalb der Schirmverbindung fixiert/zugentlastet. Der Kabelschirm wird nicht zur Zugentlastung verwendet und somit nicht beschädigt – wie in den PROFINET-Montagerichtlinien empfohlen.

Hier gehts zur Gesamtübersicht aller Produkt-Neuheiten:

Hier klicken